“Das Kunstwerk darf sogar uns, den der Form Entlaufenen, noch etwas ‘sagen’, weil es ganz offensichtlich nicht die Absicht verkörpert, uns zu beengen. ‘La poésie ne s’impose plus, il s’expose.’ [Paul Celan] Was sich selbst ausgesetzt und in der Prüfung bewährt hat, gewinnt unangemaßte Autorität. Im ästhetischen Simulationsraum, der zugleich der Ernstfallraum für Gelingen und Mißlingen des künstlerischen Gebildes ist, kann die machtlose Superiorität des Werkes auf Beobachter einwirken, die ansonsten empfindlich darauf achten, keinen Herrn über sich zu haben, keinen alten und keinen neuen.” (Seite 37)

Man ersieht schon an diesem einen Satz, dass es sich bei Sloterdijk um einen Außerirdischen handelt.