VON DEN FREUDEN UND LEIDENSCHAFTEN. Mensch, suchst du die Brücke zum Übermenschen zu überqueren, sage dich vom Katalogisieren der Tugenden los, denn, indem du sie benennst, wirfst du sie den Massen zum Fraß vor. Nenne die Kräfte in deinem Innern nicht „Tugenden“ und „Leidenschaften“, denn auch die wilden Hunde in deinem Keller sind notwendig.
„Der Mensch ist etwas, dass überwunden werden muss: und darum sollst du deine Tugenden lieben – denn du wirst an ihnen zugrunde gehen.“

Comments

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.