Gestern war ich mit Carol im Golem. Wir sahen den neuen Film von Almodóvar: „Dolor y Gloria“. Es gab einen Film im Film der „El Primer Deseo“ hieß. Auch so hätte der Film heißen können. Beide Titel sind muy Almodóvar. Ich erinnere mich an meinen ersten Almodóvar: „Carne Trémula“, 1997 im Palace in St. Gallen. Ich sah ihn mit Juan. Damals sprach ich noch kein Spanisch. Ich sagte zu Juan: „In Spanien scheinen die Türen in den Wohnungen von hoher Qualität zu sein. Sie schließen mit einem edlen Klick.“ „In Tat und Wahrheit“, antwortete Juan, „sind spanische Türen von schlechter Qualität; sie scheppern beim Zufallen.“ Heute weiß ich, dass beide Spanien existieren. Scheppernde Türen gehören ebenso dazu, wie solche, die mit einem edlen Klick ins Schloss fallen.
Carol und ich sind Almodóvar-Fans. Das heißt, dass wir uns alle seine Filme anschauen, ohne sie zu beurteilen, wie ein Atleti-Fan, der einfach ins Stadion geht, egal, auf welchem Tabellenplatz seine Mannschaft steht. Ein Almodóvar-Film ist nämlich nicht entweder gut oder schlecht. Er ist eine Welt für sich, die so ist, wie sie ist und nicht anders sein könnte. Man setzt sich ins Kino und taucht in sie ein. Eine Welt wie ein Baum dessen Wurzeln im alten Spanien liegen, in den Dörfern der Mancha während der Franco-Zeit, mit seinen allgegenwärtigen religiösen Bildern, die trotz der quacksalberischen Pfarrer ihre Kraft nicht verlieren; mit ihren Müttern, die sich um alles kümmern und den nichtsnutzigen Vätern, die man nie zu Gesicht bekommt; eine Welt wie ein Baum, dessen Krone Madrid ist; ein Madrid der Schönen und manchmal auch Reichen; ein Madrid der Künste, der Mode und der Musik, mit seinen roten Ledertaschen, die sich beim Öffnen und Schließen eben so edel anhören wie die Türen; Madrid mit seinen immer unzufriedenen aber nie von banalen Geld- oder Familiensorgen geplagten Künstlern.
Almodóvar wird dieses Jahr siebzig. In „Dolor und Gloria“ ging es um Schmerzen, Krankheit, Bedauern und Drogensucht; und um die Kraft, trotzdem immer weiter zu machen.

Comments

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.