‘Zündels Abgang’ von Markus Werner

Es ist Markus Werners erstes Buch. Er hat es mit 40 Jahren veröffentlicht. Er war damals selbst noch Lehrer. Im Buch lässt er einen anderen Lehrer, Zündel, den Verstand verlieren. Zündel verliert sich selbst, geht seinen Lieben verloren, geht eben ab. – Ich mochte die Schreibe des kurzen, präzisen Buches. Es ist eine Art Bericht, von einem Freund Zündels verfasst, in kurzen Kapiteln, in ganz kurzen Paragraphen. Sezession eines Menschen der an der Welt scheitert. An den Menschen, der Liebe, dem Wissen um den Tod.

Man will sich mit dem Autoren, der hier natürlich von sich selbst spricht, an einen Tisch setzen, bei Rotwein (er sieht, auf den wenigen Bildern die Google findet, nach Rotwein aus) und sich über diese Verzweiflung, welches die Verzweiflung des humanistisch gesinnten Materialisten ist (nur an die Materie glaubend, nicht das Materielle verehrend) unterhalten. Mit diesem humanistischen Materialist, der weiß, dass er nichts ist, dass der Mensch nur ein Zufall ist, den er paradoxerweise aber doch ins Zentrum seines Weltbildes rückt, obwohl alle Hinweise und alles Denken dagegensprechen. Das möchte man dem Zündel sagen, oder hätte man dem Werner sagen wollen: Der Mensch ist tatsächlich nichts, doch wenn man sich im naiven Glauben an die Seele, oder auch an die Seele der Dinge, oder zumindest an das menschliche Schaffen und die Kunst gegen dieses Nichts auflehnt, kann daraus Alles werden, oder zumindest ein Pünktchen Alles im Nichts, wie in Allem eben auch das Nichts angedeutet ist. Wer dies nicht erkennt, der verfällt der Gewalt oder, in zivilisierte Bahnen gedrängt, der Arbeit – siehe ‘Das Zimmer‘  – und dem Konsumdenken (der Kehrseite der Lohnarbeit), oder wenn auch dieses erkannt und abgelehnt wird und nichts mehr bleibt gar Zündels nihilistischer Depression. – Dies alles will man Werner sagen und weil das nicht mehr möglich ist, will man zumindest durch das Lesen seiner anderen Bücher die Unterhaltung auf diese Art und Weise fortsetzen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s