Madrid, 20. November 2017

Ich suchte heute Morgen um fünf Uhr die Wohnung nach den dreifingerbreiten und immer noch nicht ganz zu Ende gelesenen 800 Seiten ‘Krieg und Frieden’ ab. Leise öffnete ich Türen und Schränke, schlich sogar mit der Handytaschenlampe im Schlafzimmer umher – das Buch aber blieb unauffindbar. Es blieb mir deshalb nichts anderes übrig, als mich bereits ans nächste Buch heranzumachen. Ich entschloss mich spontan, mit ‘Moby Dick’ zu beginnen. Die Morgenstund verlieh mir wohl den nötigen Enthusiasmus für einen weiteren Klassiker. Ich besitze diesen ebenfalls in einer schönen gebundenen Ausgabe – jahrzehntealt und in besserem Zustand als manch zehnjähriges Taschenbuch. (Ich versuchte auf den Kauf von Taschenbüchern zu verzichten.) Es handelt sich um eine deutsche Übersetzung, ein Geschenk aus dem Bestand derselben Tante, die mir auch ‘Krieg und Frieden’ vermachte. Das erste Drittel der Lesezeit verwendete ich auf die dreizehn Seiten voller Zitate über Wale, welche Melville seiner Geschichte voranstellte. Dann endlich begann das Abenteuer. Schon auf der ersten Seite war ich begeistert. Vom Erzähler, Ismael, der mir sofort sympathisch war (er heuert auf dem Walfänger an, um niemanden totzuschlagen) und vom Melvilles Stil, voller Anspielungen auf Religion, Philosophie, Kunst und Literatur. Der erste unterstrichene Satz: “Zuweilen hegt wohl jeder auf seine Weise ähnliche Empfindungen für das Weltmeer wie ich – er weiß nur nichts davon.” Viele Unterstreichungen folgten.

Jetzt gilt es aber erst noch den Tolstoi fertig zu lesen, den ich sehr gerne lese, in dem ich aber nichts unterstrichen habe. Ich fand ihn im Wäschekorb. Wie er dorthin gelangte, bleibt ein Rätsel.

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s