Massenpsychose in Cataluña

Der Kapitalismus ebenso wie der Kommunismus gehen von der Annahme aus, dass die Menschen sich rational verhalten. Liberale Ökonomen „berechnen“ zukünftige gesellschaftliche Konstellationen, indem sie jedes Individuum als freien Agenten betrachten, stets nach dem rational auflistbaren eigenen Vorteil strebend; Marxisten betrachten alles was in der Gesellschaft geschieht als Folge der Macht- und Unterdrückungsverhältnisse. Marx selbst glaubte der erste zu sein, welcher Geschichte und Gesellschaft „wissenschaftlich“ analysierte. Auch Ökonomen sehen sich als “Wissenschaftler”.

Natürlich irrt man sich auf beiden Seiten des Grabens. Jeder Menschen und jede Menschenmasse verhält sich in einigen Bereichen rational und in vielen anderen irrational. Gefragt ist die richtige Mischung zwischen Rationalem und Irrationalem; sie entscheidet die Überlebensfähigkeit des Organismus. Es ist nämlich nicht so, dass 100% Rationalismus den gewünschten Erfolg garantierte; im Gegenteil: das irrationale Element ist Überlebensnotwendig, darf sich aber nicht im Stile einer invasiven Spezie vermehren.

Das heute Katalonien ist ein Beispiel für ein „Volk“ im Griff einer aus dem Ruder geratenen irrationalen Massenpsychose. Demonstrieren als massenpsychologisches Phänomen. Es ist im Falle Kataloniens vor allem dadurch zu erklären, dass der Postmodernisums in den letzten Jahrzehnten sämtlichen Sinn aus der Welt „dekonstruiert“ hat, so dass für den Einzelnen ebenso wie für die Massen die Sinnsuche zur beinahe krankhaften Obsession geworden ist. Weil viele ehemalige Sinne unterdessen verboten sind (dass heißt öffentlich als „irrational“ an den Pranger gestellt werden) und weil die individuelle Sinnsuche ein gefährliches Abenteuer ist – man geht alleine durch den dunklen Wald – schließt man sich einer Massensinnsuche an. Und die Massen in Katalonien haben beschlossen, dass der Sinn ihrer Zeit im Erstreben der Unabhängigkeit ihres Flecken Landes von einem anderen Flecken Land sei. – Nur wenige sind es, die im Fahnen- und Tränenmeer der „Unterdrückten“ einen kühlen Kopf bewahren.

1 thought on “Massenpsychose in Cataluña”

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s