Der Bajazzo (Thomas Mann)

Ich lese die Erzählung „Der Bajazzo“ des dreiundzwanzig-jährigen Thomas Mann. Ein dreißig-jähriger Ich-Erzähler, der trotz seiner jungen Jahre bereits wie ein auf das Leben Zurückblickender schreibt. Einer der nichts anstrebt; der, von Hause aus mit etwas Geld ausgestattet, nach dreijähriger Reise durch Europa sich in ein ruhiges, kontemplatives Leben zurückzieht: Lektüre, Konzerte, Theater. Einer der die Kunst emotional auf sich wirken lässt, der sich ansonsten aber auf Distanz zum Leben hält. Einer der sowohl schwindelerregende Höhen, wie auch angsteinflösende Tiefen meidet. Mann beschreibt, wie er sich nach den Wanderjahren zurück in einer deutschen Stadt ein gemütliches Zimmer eingerichtet hat, ihm Lehnstuhl am Fenster sitzt, seine Bücher und die Fotos von der hinter sich gebrachten Reise betrachtet, dann den Kopf etwas dreht und zufrieden herunter auf das Treiben in der Gasse schaut. Diese Position des Beobachters und Nichteinmischers: aus dem Privaten heraus ins Öffentliche.

Dieser Mann steht mir recht nahe. Auch ich habe zeitweise so gelebt und neige manchmal nach wie vor zu Idealisierung des kontemplativen, no-drama Lebens. Allerdings habe ich auch gelernt, dass ein solches nur erfolgreich führbar ist, wenn man es mit zweierlei verbindet: Erstens wenn man weder Berg noch Tal ausweicht und bei Bedarf auch ins kalte Wasser springt (no drama bedeutet also keinesfalls no emotions); und zweites wenn man etwas anstrebt. – Auch der Stoiker sollte so leben, als liege versteckt im Gewebe der Realität eine tiefere Bedeutung, die es zu entdecken gelte – oder besser gesagt: vor allem der Stoiker sollte so leben, denn wer wenn nicht er verfügte über das nötige Rüstzeug, den tieferen Sinn im scheinbar Zufälligen zu finden?

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s