Madrid, 19. Juli 2017

Ein Vertreter der spanischen Korruptionselite wurde heute erschossen hinter einer Jagd-Finca gefunden. (Man merkt: hier wird aus Fincas gejagt, nicht aus Hütten.) Ein Selbstmord wird vermutet. Gerade las ich auf den letzten Seiten von Siebzig Verweht I: “Selbstmorde gehören zum nihilistischen Milieu”. Aber natürlich könnte es sich auch um Mord handeln – als Indiz wird genannt, dass der Erschossene religiös gewesen sein soll, dem Suizid also, so schließt man, abgeneigt. (Man merkt: “Religiosität” hat hier auch etwas mit dem Stand zu tun, und damit, auf welche Seite des Bürgerkriegs die eigenen Wurzeln zurückreichen.) Morde gehören wohl auch zum nihilistischen Milieu.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s