Brainstorm zur Weltgesellschaft

Mein Gedanken zur Weltgesellschaft sind von der Publikationsreife noch weit entfernt, deshalb hier erstmals ein Brainstorm in Form einer Liste von lose zusammenhängenden Punkten. Die Liste ist nicht vollständig.

Mit der Weltgesellschaft meine ich den Multikulturalismus, welcher sich immer mehr über die Länder des Westens ausbreitet (wohlhabende Länder anderer Kulturkreise verwehren sich diesem Trend vehement und bewusst – das stärkste Beispiel ist Japan).

  • Auf der einen Seite die neue Kaste der Politisch Korrekten. Stichwörter aus den USA: diversity, safe space, cultural appropriation, white privilege, black lives matter. Ein außer Kontrolle geratener Kampf gegen Unterschiede und vergangene, eingebildete und reale Ungerechtigkeiten
  • Auf der anderen Seite die alte Kaste der Verängstigten. Die Regierungen von Ungarn und Polen, AfD, Brexit, Trump, usw.
  • Dazwischen die nur am Rande politisch denkende westliche Gesellschaft, der bestfunktionierende Superorganismus aller Zeiten, allerdings mit einem unglaublichen Energiebedarf und zerstörerischen Emissionswerten
  • Der Blick nach vorn und die Aussicht auf die Ablösung des Menschen an der Spitze der Evolution in unserer Lebenszeit – der Übergang von Kohlenstoff-basiertem Leben zu Silikon-Lebensformen (welche von der Erderwärmung, dem Ressourcen-Raubbau und der Umweltzerstörung kaum betroffen sein werden)
  • Der Blick nach hinten und eine dunkle Ahnung: Sind wir wirklich eine zivilisierte Spezies geworden – ist es nicht viel eher eine dünne uns von außen in Schach haltende Zivilisationszwangsjacke, welche das Tier in uns bändigt?
  • Die Politischen Korrekten glauben an eine in den letzten hundert Jahren vor sich gegangen Evolution im Menschen: Nur Rassismus und Kapitalismus und ein paar andere –Ismus (aber bitte nicht alle – das wäre rassistisch) stehen uns im Weg, nicht unsere Biologie. Unterschiede zwischen den Geschlechtern sind ein soziales Konstrukt; das sogenannte Böse ist nicht Biologie (wie bei Konrad Lorenz) sondern die Folge von Unterdrückung
  • Die Verängstigten glauben nicht an den sich innerlich gewandelten modernen Menschen. Sie wollen sich mit Vertrautem und Vertrauten umgeben, denn die entstehende Weltgesellschaft wird das Zivilisationskonstrukt zum Einsturz bringen. Träume werden zu Schäumen werden und wie unsere barbarischen Vorfahren werden sich wieder Stämme formieren
  • Das Interessante an der Sache ist, dass sowohl die Politischen Korrekten als auch die Angstmacher im Paradies leben. Erstere geben sich wütend weil 1) das Paradies nicht perfekt ist, 2) manche sogar im Paradies unglücklich sind, und 3) das Paradies nicht überall ist. Sie ziehen die Schaffer des Paradieses für diese Unzulänglichkeiten in Verantwortung; Zweitere sehen die innere Stabilität des Paradieses in Gefahr und geben den von außen Eindringenden und ihrer fünften Kolonne, den Politische Korrekten, die Schuld
  • Frage 1: Wie lässt sich die Weltgesellschaft fördern und gleichzeitig sowohl das Politisch Korrekte als auch das Verängstigte vermeiden?
  • Frage 2: Wie verändert die Aussicht auf die Ablösung des Menschen an der Spitze der Evolution den Blick auf die Weltgesellschaft?

One thought on “Brainstorm zur Weltgesellschaft

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.