Madrid, 15. September 2016

Zurück in Spanien. Während des Landeanflugs dachte ich zunächst, der Pilot hätte sich verirrt. Trotz des langen Sommers sah das Land frisch aus. Dass ich über Spanien flog, erkannte ich nur an den kleinen Dörfern, in welchen sich die Häuser zusammendrängen wie eine verängstigte Schafherde. In Stadtnähe verschwand das Land dann unter einer dicken Wolkendecke. Als wir diese durchbrochen hatten, lagen nicht mehr Dörfer unter uns, sondern sogenannte Urbanisationen, nahe der Ausfallstraßen gebaute Wohnquartiere für Pendler. Nach Monaten gleißender Sonne lag endlich wieder ein kühlender Schatten über ihnen. Es regnete nicht mehr, aber später, als ich aus der Metro auf die Straße trat, zeugten die Wasserlachen von einem vorübergezogenen Wolkenbruch.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s