Scharfsinn und Sinn

Das muss erreicht werden. Das detaillierte Wissen ist eher abträglich, zerstörend sogar. Scharfsinnige Gehirne haben eine Trasse gelegt, die den Geist bindet, ihn auf das ökonomische und technische Gerüst ablenkt und das Wissen schädigt, das höhere Absichten verfolgt. Ein Maler, ein Dichter, ein über den Wissensstoff erhabener Denker muss zugleich mehr und weniger, er muss mit anderen Augen sehen.

Ein Maler etwa, der eine Idee des Sumpfes geben möchte, muss das Detail vermeiden oder, wenn er es bringt, in seinem Sinn erfassen; das Geheimnis muss geahnt werden. Es gibt hier kleine und auch gewaltige Sackgassen. Friedrich Georg: “Je mehr der Scharfsinn wächst, desto mehr schwindet der Sinn.”

Notiert von Ernst Jünger, an Bord der “Hamburg”, vor der Küste Malaysias am 19. Juli 1965. (Veröffentlicht in “Siebzig Verweht I”, Jüngers Tagebuch, das er zu führen begann, als die Zeiten wieder gefährlich wurden. Dieses Mal nicht wegen Teilnahme an einem Weltkrieg, sondern wegen fortgeschrittenen Alters. Er sollte noch noch drei Jahrzehnte lang Tagebuch führen …)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s